Location-Highlight Alsterschlösschen Burg Henneberg

Das Alsterschlösschen Burg Henneberg ist Hamburgs einzige Burg – und die wahrscheinlich kleinste Burg der Welt.

Erbaut zwischen 184 und 1887 im Stil einer mittelalterlichen Burg am Alsterlauf, war sie ursprünglich als Attraktion des Henneberg-Parks konzipiert: mehr Blickfang und Kulisse als Gebäude – und sie ist damit ein typisches Relikt aus der Zeit der Burgenromantik.

Im Laufe der Jahrzehnte wurde die Burg dann hinter riesigen Bäumen, Gebüsch und Ranken verborgen und lag 100 Jahre quasi im Dornröschenschlaf. 2013 wurde sie von Helge und Miriam Hager entdeckt, renoviert und 2014 „wach geküsst“.

Seit November 2014 hat die Burg ihre Bestimmung gefunden und ist ein Ort der Begegnung und Inspiration. Dazu wurde die vom Finanzamt als gemeinnützig anerkannte Sriftung Burg Henneberg gegründet, deren Zweck neben dem Erhalt dieses Kleinods auch die Förderung von Kunst und Kultur ist.

Wöchentlich werden seitdem mehrere Veranstaltungen angeboten – klassische Konzerte, Tango, Swing, Jazz und mehr, Lesungen, Feiern und eben Begegnungen aller Art. Auch private Feiern können ausgerichtet werden – bei entsprechendem Wetter auch im herrlichen Park.

Im so genannten Rittersaal finden bis zu 55 Gäste Platz. So hautnah erlebt man Künstler sonst kaum.Burg Henneberg Drei Und auch die Künstler schätzen diese intime Atmosphäre.

www.burg-henneberg.deBurg Henneberg VierBurg Henneberg Zwei